Viola

Die Viola, auch Bratsche genannt, ist die große Schwester der Violine und klingt tiefer und wärmer. Die Viola stand lange Zeit im Schatten der Violine, weil sie durch ihre Größe weniger technische Möglichkeiten bietet. Seit dem späten 18. Jahrhundert begannen die Komponisten die charakteristische weiche Tonfarbe der Bratsche zu beachten und ihr die angemessene Bedeutung zu verleihen. Die Viola nimmt im Ensemble und im Orchester die Rolle der Mittel- bzw. Altstimme ein.

 
Seite drucken