Blechblasinstrumente

Die Blechblasinstrumente sind die einzigen Orchesterinstrumente, bei denen der Musizierende den Ton selber produziert. Durch die Schwingung der Lippen wird der Ton erzeugt, die Instrumente sind sozusagen nur ein Verstärker und erzeugen den Klang. Die Trompete, das Horn, das Tenorhorn und Bariton, das Euphonium und die Tuba haben alle Ventile. Bei allen Blechblasinstrumenten wird die Tonhöhe mit den Lippen erzeugt. Fast alle Instrumente haben Ventile, um die einzelnen Töne zu spielen. Eine Ausnahme ist die Posaune, sie hat statt der Ventile einen Zug.

Blechblasinstrumente kann man schon ab sechs oder sieben Jahren beginnen. Ein behutsames Beginnen und ein kontrolliertes Spielen unter unseren fachkundigen Lehrern ermöglicht jungen Menschen bald einen schönen Ton und das Spielen in einem unserer Bläserorchester in der Musikschule. Ein späteres Mitspielen im Posaunenchor und/oder Blasorchester ist nach einiger Zeit sehr gut möglich.

 
Seite drucken