Stipendiaten 2018/2019

Mehr Unterricht für talentierte Musiker

Die Begabtenförderung der Städtischen Musikschule Heilbronn geht in die nächste Runde: Elf Mädchen und Jungen erhalten im Schuljahr 2018/19 verstärkten Unterricht. Eine Jury hat jetzt die Auswahl aus 16 Bewerbungen von Kindern und Jugendlichen getroffen.

  • Charlotte Bommas, acht Jahre, Harfe
    Lehrerin: Sabrina von Lüdinghausen

  • Berenike Piatscheck, neun Jahre, Klavier
    Lehrer: Björn Vielhaber

  • Julian Rall, elf Jahre, Violoncello
    Lehrerin: Nelya Herrlinger

  • Paul Bommas, elf Jahre, Percussion
    Lehrer: Marc Lange

  • Luise Stechele, elf Jahre, Klarinette
    Lehrerin: Marion Potyka

  • Matti Schwarz, 13 Jahre, Saxophon
    Lehrerin: Simone Ehinger

  • Samuel Santosa, 13 Jahre, Klavier
    Lehrer: Björn Vielhaber

  • Renate Midori Nabh, 13 Jahre, Klavier
    Lehrer: Björn Vielhaber

  • Henriette Piatscheck, 14 Jahre, Flöte
    Lehrerin: Vera Dringenberg

  • Annika Wagner, 15 Jahre, Violine
    Lehrer: Dan Talpan

  • Leonie Mauch, 17 Jahre, Cello
    Lehrerin: Nelya Herrlinger

Das Stipendium beinhaltet neben einer zusätzlichen Unterrichtsstunde von 45 Minuten im Hauptfach auch die Mitwirkung bei Kammermusik und in Ensembles und Orchestern der Musikschule sowie Unterricht in Theorie und Gehörbildung. Im nächsten Frühjahr und Sommer präsentieren die Nachwuchsmusiker dann bei verschiedenen Konzerten ihr Können.

Die Stipendien für die jungen Musiker werden finanziert durch die Stadt Heilbronn, die Heilbronner Bürgerstiftung, den Förderverein der Musikschule Heilbronn e.V. und private Förderer. 

Der Jury gehörten an: Uta-Mirjam Theilen, Musikschulleiterin; Lennart Fries, stellvertretender Musikschulleiter / Teamleitung Bläser; Friederike Friedmann, Teamleitung Blockflöte / Gitarre; Katharina Schlenker, Teamleitung Klavier / Gesang; Sylvia Gassert, Teamleitung Streicher; Prof. Maria Stange, externe Musikerin / Harfe