Stipendiaten 2021/2022

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Heilbronn erhalten auch im Schuljahr 2021/22 eine zusätzliche Förderung. Zwölf junge Musikerinnen und Musiker haben sich vor einer Fachjury für die Begabtenförderung qualifiziert. 
Das Stipendium beinhaltet neben einer zusätzlichen Unterrichtsstunde von 45 Minuten im Hauptfach Unterricht in Theorie- und Gehörbildung. Zudem wirken die Stipendiatinnen und Stipendiaten in Ensembles und Orchestern der Musikschule mit. Bei Konzerten präsentieren sie sich auf sehr hohem Niveau.
Die Stipendien für die jungen Musiker werden finanziert durch die Stadt Heilbronn, die Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn, die Heilbronner Bürgerstiftung, den Förderverein der Musikschule Heilbronn e.V. und private Förderer.
Die Jury bestand aus der Musikschulleiterin Uta-Mirjam Theilen, den Fachbereichsleiter*innen Friederike Friedmann, (Blockflöte, Gitarre), Nicolas Faure (Streicher), Alina Derkach (Klavier) und den externen Musikerinnen und Musikern Michael Unger (Blechblasinstrumente) und Prof. Maria Stange (Harfe).
Die diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten sind:
•    Charlotte Piatscheck, 9 Jahre, Bad Rappenau, Klavier, Klasse Björn Vielhaber
•    Shukai Zhang, 9 Jahre, Beilstein, Klavier, Klasse Björn Vielhaber
•    Freya Schwindt, 10 Jahre, Heilbronn, Waldhorn, Klasse Hiroko Wakabayashi
•    Berenike Piatscheck, 12 Jahre, Bad Rappenau, Klavier, Klasse Björn Vielhaber
•    Lynn Thui Dinh Hoang, 13 Jahre, Flein, Violine, Klasse Carla Kühne
•    Paul Bommas, 14 Jahre, Neckarwestheim, Schlagzeug, Klasse Marc Lange
•    Leyla Hehrmann, 14 Jahre, Heilbronn, Viola, Klasse Iordanis Eleftheriadis
•    Benedikt Birkert, 14 Jahre, Bretzfeld, Violoncello, Klasse Nelya Herrlinger
•    Wieland Kühl, 15 Jahre, Heilbronn, Tuba, Klasse Lennart Fries
•    Matti Schwarz, 16 Jahre, Heilbronn, Saxophon, Klasse Frank Riedel
•    Juliane Frank, 16 Jahre, Gundelsheim, Violine, Klasse Dan Talpan
•    Florentin Birkert, 18 Jahre, Bretzfeld, Violoncello, Klasse Nelya Herrlinger