Blockflöte

Die Blockflöte erhält ihren Namen durch den Block, das Herzstück des Kopfstückes. Da sie eine lange historische Vergangenheit hat, haben Spieler die Möglichkeit, sich mit vielen verschiedenen musikalischen Stilen vertraut zu machen und dabei eine Vielzahl von Instrumenten der Blockflötenfamilie zu erlernen. Entsprechend reichhaltig ist die Spielliteratur, die den Bogen vom Mittelalter bis zur Moderne spannt. Die Blockflöte ist als Einstiegsinstrument immer noch beliebt, kann aber wie alle anderen Instrumente auf hohem Niveau gespielt werden und ist heute längst an Hochschulen und auf Konzertbühnen angekommen.

Ab etwa sechs Jahren kann mit dem Unterricht auf dem Instrument begonnen werden. Eine ausgeprägte Feinmotorik (Fingergeschicklichkeit) sowie die Möglichkeit der Koordination verschiedener Vorgänge (Finger, Zunge, Atem) sind gute Voraussetzungen zum Erlernen der Blockflöte.

Der Anfangsunterricht kann sowohl in Gruppen in Kooperation mit den Grundschulen vor Ort als auch im intensiven Einzelunterricht stattfinden. In spielerischer Form sammeln die Schüler Erfahrungen im elementaren Spiel auf dem Instrument. Dazu gehört u.a. rhythmische Schulung, Atmung, Tongestaltung, Griffrepertoire und Notenlernen. Fortgeschrittene Schüler können nach und nach sämtliche Griffweisen der Blockflöten erlernen, Stilkenntnisse und eine solide Technik erwerben und erhalten damit eine künstlerische Ausbildung auf dem Instrument.

Die Anleitung zum Zusammenspiel und das gemeinsame Musizieren in den beiden Blockflötenensembles ist wesentlicher Bestandteil des Unterrichtsangebots. Die Freude am gemeinsamen kreativen Erarbeiten und Musizieren neuer Stücke und die Förderung des kammermusikalischen Zusammenspiels stehen im Vordergrund. Regelmäßig finden Probenwochenenden und Musizierfreizeiten statt. Auch arbeiten wir gerne projektbezogen mit anderen Fachbereichen (Gesang, Schlagzeug, Gitarre, Streicher) zusammen. Die Ensembles präsentieren sich regelmäßig bei Veranstaltungen und Konzerten der Musikschule und Bibliothek in Kirchen und Seniorenheimen.

Welche Möglichkeiten eröffnet mir das Instrument?

Die Bockflöte bietet eine Vielzahl an Formen, mit anderen zu musizieren. Blockflötisten spielen unter anderem in reinen Blockflötenensembles, gerne im Quartett. Außerdem in kammermusikalischen Besetzungen mit Schlagzeug, Klavier, Elektronik und Streichtrio. Inzwischen gibt es einige Blockflötenorchester, die es auch für junge Spieler schon möglich machen, mit vielen anderen zusammen zu spielen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, ein Blockflötenstudium zu absolvieren und eine professionelle Laufbahn einzuschlagen.

 
Seite drucken