Stipendiaten 2020/2021

Begabtenförderung der Städtischen Musikschule Heilbronn

Mehr Unterricht für talentierte Musiker

Besonders begabte Schüler*innen der Städtischen Musikschule Heilbronn erhalten auch im Schuljahr 2020/21 eine zusätzliche Förderung. 12 junge Musikerinnen und Musiker haben sich vor einer Fachjury für die Begabtenförderung qualifiziert. 
Die Stipendiat*innen sind zwischen zehn und 19 Jahre alt; ihre Instrumentalfächer sind Harfe, Klavier, Violine, Violoncello, Percussion, Tuba, Klarinette, Saxophon und Querflöte.
Das Stipendium beinhaltet neben einer zusätzlichen Unterrichtsstunde von 45 Minuten im Hauptfach Unterricht in Theorie- und Gehörbildung. Zudem wirken die Stipendiatinnen und Stipendiaten in Ensembles und Orchestern der Musikschule mit. Bei Konzerten präsentieren sie sich auf sehr hohem Niveau.
Die Stipendien für die jungen Musiker werden finanziert durch die Stadt Heilbronn, die Heilbronner Bürgerstiftung, den Förderverein der Musikschule Heilbronn e.V. und private Förderer.
Die Jury bestand aus der Musikschulleiterin Uta-Mirjam Theilen, den Fachbereichsleiter*innen Friederike Friedmann, (Fachbereichsleiterin Blockflöte, Gitarre, Harfe), Anda Grawert (Fachbereichsleiterin Streicher) und den externen Musiker*innen Michael Unger (Blechblasinstrumente), Judith-Maria Matti (Klavier) und Johanne Keune (Harfe).

Die diesjährigen Stipendiat*innen sind:
Charlotte Bommas, 10 Jahre, Harfe, Neckarwestheim
Berenike Piatscheck, 10 Jahr, Klavier, Bad Rappenau
Lynn-Thuy Dinh Hoang, 12 Jahre, Violine, Flein
Louisa Oppawsky, 13 Jahre, Violine, Heilbronn
Paul Bommas, 12 Jahre, Schlagzeug, Neckarwestheim
Wieland Kühl, 14 Jahre, Tuba, Heilbronn
Matti Schwarz, 14 Jahre, Saxophon, Heilbronn
Renate Midori Nabh, 14 Jahre, Klavier, Heilbronn
Henriette Piatscheck, 16 Jahre, Querflöte, Bad Rappenau
Florentin Birkert, 17 Jahre, Violoncello, Bretzfeld
Hannah Bürgy, 18 Jahre, Harfe, Leingarten
Joao Weisshaupt, 19 Jahre, Weinsberg